[Review] Vesper - possession of evil will



Vröffentlicht am 17.12.2010 von Deusterwald Produktionen.

Anspieltipps: Gruesome Fornication

Sho - "Blasphemous vomit & 4 necro strings"
Haemon - "Impure ejaculation & 666 strings rape"
Redrum - "Lucifer's hammers & kicking corpses"

Als mir Thrym die Musik als Black Vomit Porn Rock'n Roll vorstellte, wurde ich ja schon etwas neugierig. Black'n Roll ist ja schon mal eine gute Sache, wenn er denn gut gemacht ist. Grund genug mal in Vespers "Possession of evil will" rein zuhören.

Fast schon prophetisch tönt als Intro zum ersten Song "You will not like me" aus den Lautsprechern und ja, nach mehrmaligem hören kann ich wirklich nicht sagen, dass mich dieses Album vom Hocker reißt. Prolliger Black'n Roll eben, ohne große Schnörkel, der 40 Minuten vor sich hinrumpelt und dann wieder verschwindet. Von was die Texte handeln, kann sich wohl jeder denken, da Titel wie "Analfisted By Satan", "Scat 'till Death" oder "Gruesome Fornication" durchaus für sich selbst sprechen. Das muss ja jetzt nicht zwingend schlecht sein, jedoch fehlt Vesper schlicht und ergreifend eine gehörige Portion Coolness um dieses Rezept aus Proll, Bier und Pornos überzeugend zu verkaufen. Jedes mal wenn ich, von einem coolen Riff gefesselt, aufhorche verläuft sich das ganze wieder in der Eintönigkeit, welche "possession of evil will" dominiert, den Texten und dem Gesang fehlt der Biss und die Bösartigkeit, die solche Musik erst interessant macht und mit dem Spruch "Venom are killing music, Hellhammer are killing Venom, Vesper are killing you" haben die Jungs dem Ganzen dann noch die Krone aufgesetzt. Dafür sind Vesper einfach zu harmlos, vielleicht könnten sie einem versifften Greis im Sterbebett den Stubs in die Ewigkeit verpassen, aber mehr ist da nicht drin.
Hätten Vesper etwas mehr Biss und Aggressivität, dann könnten sie mich vielleicht überzeugen, aber so kann ich von dieser Platte dann doch nur noch abraten. Das haben andere schon besser gemacht...

4/10

( Fenris - www.ginnungagapmetal.de )
Comments